Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Teilnehmende

Volle Tour | Jürg Zanon (2), Ralph Brinkmann, Stefan Fischer (2), Beat Meier, Remo Brunschweiler, Urs Zimmermann, Dario Zimmermann, Richard Grössbauer, Claudia Ulrich

Fahrzeuge

Ford Mustang, Alfa Romeo 4c Spider, Audi S5, Renault Sport Spider, Ferrari 348, Audi TT

Details

Datum 

Sonntag, 27. Oktober 2019

 

 Treffpunkt & Orte

08:30 zum Spiegeleier Challenge im Rare Street Coffee, Rütistrasse 2, CH-8640 Rapperswil-Jona

12:00 Pitwalk, Specials und Verpflegung in der autobau & der Erlengarage, Egnacherweg, CH-8590 Romanshorn

Auto-Atelier Riverside & Chillen, Spinnerei Lettenstrasse, 8192 Zweidlen-Glattfelden

 

Tour
*** mehr Info's folgen in den nächsten Wochen ***

Auf dieser Tour passiert so richtig viel - wir starten mit dem perfekten Espresso und den bekannten Spiegeleiern. Diese werden erneut fotogerecht kredenzt. Danach geht es zum autobau Pitwalk - hier hat sich ganz viel getan in den letzten 12 Monaten! Weiter führen uns Karl und Marcel in die Formel 3 und ihre Sportwagen-Passion ein. Mirandum ist dieses Jahr nicht Programm - wir wissen schon jetzt wo wir durchfahren und wohin es geht. Dafür wird es besonders - wir mischten bewusst bekannte mit neuen Dingen, schüttelten so richtig gut und da war die neue Komposition.

 

Distanz & Fahrzeit

Gemäss Roadbook.

 

Anzahl zugelassene Fahrzeuge/Personen

Keine Zulassungsbeschränkung - es sind alle Fahrzeuge zugelassen.

Als Platinum Driver hast du immer Platz - auch dann, wenn es gar keinen mehr hat.

 

Kosten
Die Organisation und die Specials sind inklusive. Die autobau Pitwalk-Gebühr beträgt CHF 18.00 und wir individuell vor Ort bezahlt (für Platinum Driver kostenlos). Verpflegung an allen Orten geht wie gewohnt zu Lasten der Teilnehmenden.

 

Guides & Gruppen

Bekanntgabe am Treffpunkt - wir haben keine Limite. Am Pitwalk nehmen 100 bis 150 Personen teil. Zurückhaltung beim Anmelden ist also nicht angesagt. Es besteht die Möglichkeit das gesamte Programm mitzumachen oder aber einfach ab ca. Mittag und in der autobau zu treffen.

 

Durchführung 

Der Event findet bei jeder Witterung statt.

 

Veranstalter

Open Air Tours™

 

Partner

autobau ag | Erlengarage Karl Tobler AG | Schwungrad AG

Generelles

Anmeldung

Der Anmeldeschluss ist - sofern nicht anders vermerkt - sieben Tage vor der Durchführung. Bei späterer Anmeldung kann die Teilnahme nicht in jedem Fall garantiert werden. Die elektronische Bestätigung (nicht die Bildschirm-Bestätigung sondern der Eintrag unter "Teilnehmende" der Event-Seite) ist verbindlich, es erfolgt kein physischer Versand von Tickets. "No-Shows" sind eingeladen sich im Shop erkenntlich zu zeigen.

Mitbringen

Erfahrene Cabriolet- & Sportwagen-FahrerInnen haben dabei: Cap, Sonnenschutz, T-Shirt, einen vollen Tank, geladene Batterien, Polo-Shirt, Navigationsgerät, Mobile, Handy, Funkgerät (wir kommunizieren auf Kanal I), Jacke für Passhöhen, Wasser, Toilettenpapier, ID, old school Strassenkarten, Zigarren, Warnwesten, Helm, Decken, Überbrückungskabel, Snacks, Hoheitszeichen (magnetisch), Pass, Taschenlampe, Handschuhe, Euro, Pickerl, Zahnbürste und was man(n) oder Frau sonst noch mag. 

Kosten

Die Touren und Events Open Air Tours™ sind, sofern nicht anders bezeichnet, kostenlos. Essen und Getränke zahlen die Teilnehmenden jeweils selbst (sofern nicht anders definiert).  

Donation

Open Air Tours™ finanziert sich über Partner und Gönner. Wir freuen uns über entsprechende Anerkennung von Freunden und "Fahrenden". Im Shop kann man das ganz einfach erledigen. Herzlichen Dank!

Roadbook

Mit dem interaktiven Roadbook (benötigt Google Maps und eine Datenverbindung) kannst du mit Mobile und/oder Tablet direkt auf die Route zugreifen und Dich per GPS führen lassen. Das publizierte Roadbook kann von der effektiven Tour abweichen und Änderungen können im Vorfeld wie auch auf der Tour jederzeit erfolgen.

Corso fahren...

Fahren in Gruppen ist nicht einfach - es braucht Toleranz, manchmal Geduld und ein paar Regeln. Alle die schon Corso gefahren sind wissen das. Wir machen je nach Anzahl und Typ der Fahrzeuge passende Gruppen (mit je rund sieben Fahrzeugen). Weiter helfen Walkie Talkies (immer auf Kanal 1), das Online Roadbook und die von den Teilnehmenden vorbereiteten Navigationsgeräte bei der Orientierung. Wir machen immer mal wieder Sammelhalte; auch wer perfekt Corso fährt bleibt mal hängen. 

1. Überholen 

Überhole nicht in der Kolonne, ausser die Strasse ist mehrspurig oder du hast dich mit dem vor dir Fahrenden abgesprochen.

2. Rote Ampel

Auch wenn du den Anschluss verlierst; fahre nicht über eine rote Ampel! Kommuniziere den Fakt und der Corso wartet auf dich.

3. Lückenlos

Damit die Kolonne nicht auseinander reisst (Handorgel-Effekt), vermeide eine grosse Lücke zum vor dir fahrenden Fahrzeug.

4. Abriss

Es ist ratsam das folgende Fahrzeug immer im Rückspiegel zu haben.

 5. Gruppe verloren

 Beachte die Routenplanung und speichere dir die Fixpunkte in dein Navi. So findest du, wenn auch später, zur Gruppe zurück. Nützt alles nichts, so rufe (bei vorhandener Nummer) Mitfahrende an, melde dich in der WhatsApp Gruppe, gib' deinen Standort per SMS-Message bekannt oder trete unserer Gruppe bei Glympse (App und Datenverbindung notwendig) bei.

6. Abriss hinter mir 

 So lange der Kolonne folgen bis sich die Fahrtrichtung ändert. Nicht vorzeitig rechts anhalten und warten. Rechtzeitig vor der Fahrtrichtungsänderung gut sichtbar stehen bleiben. Warten bis das Folgefahrzeug auftaucht. Dann in die Richtung weiterfahren, in die die Kolonne unterwegs war. Das Fahrzeug vor dir wird das gleiche tun, dann so lange fahren bis das Fahrzeug vor dir auf dich wartet.

7. Abriss vor mir

Fahre in die Richtung weiter, in die die Kolonne gefahren ist. Mach' dies, bis das auf dich wartende Fahrzeug vor dir wieder auftaucht und du aufschliessen kannst. Lass' dich nicht irritieren, weil du ggf. einige Kilometer fahren musst, bis du das Fahrzeug vor dir wieder sehen kannst.


Open Air Tours™Es gelten die Bedingungen von Open Air Tours™ | Kontakt